In einem meiner letzten Blogposts habe ich euch ja bereits von Doro von Wedding by Madison erzählt. Und heute ist es nun so weit und ich habe es endlich geschafft die Bilder in einen Blogbeitrag zusammenzufassen!
Ich habe nach der Hochzeit noch Bilder von mir und Doro im Kindergarten gefunden. So ist es nämlich auch dazu gekommen, dass ich ihre Hochzeit fotografiert habe. Doro ist nämlich in meiner Nachbarschaft aufgewachsen. Sie ist zwar zwei Jahre älter als ich, aber trotzdem waren wir dann ein Jahr im gleichen Kindergarten und man kannte sich halt durch andere Nachbarskinder. So war man dann irgendwann viele Jahre später auch auf Facebook befreundet und so kam es das sie natürlich mitbekommen hat, wie ich meine Fotografie gestartet habe und hat mich dann ganz lieb angeschrieben, als sie den Antrag von Jasper bekommen hat. Ich habe mich natürlich total gefreut und so kam es dann, dass wir uns nach vielen Jahren wieder einmal gesehen haben und ich dann diesen bedeutenden Tag für sie und Jasper festhalten konnte.
Die Trauung von Doro und Jasper fand bereits am Vortag statt, sodass sie dann am 01.07.2017, an ihrem Geburtstag, eine entspannte Feier abhalten konnten.

Der Tag startete leider mit Stau und Regen

Der Tag startete für mich mit langem Stau auf der Autobahn, aber ich habe es rechtzeitig zum vereinbarten Treffpunkt am Landtag in Oldenburg geschafft. Zusätzlich hatte es bis dahin die ganze Zeit geregnet und zum Paarshooting hörte es auf und der Himmel klarte auf. Sogar so viel, sodass zur Feier der Himmel komplett blau war.
Für die Shooting-Location hatten wir uns zwei Tage vorher noch schnell entschieden, da Regen angesagt war und wir deswegen nicht zu unserer ursprünglich geplanten Location konnten. Aber das hat überhaupt nichts ausgemacht, denn unsere Ersatz-Location war wundervoll!
Kleine Behind-the-Scenes-Story: Während des Shootings ist der Brautstrauß bei einer Bewegung auseinandergeflogen und ich konnte es gerade rechtzeitig noch festhalten. Wir mussten alle so sehr lachen! Davon habe ich auch drei Bilder unten eingefügt.
Als Feierlocation hatten sich die beiden für den Müggenkrug entschieden. Eine wundervolle, renovierte Scheune am Rande von Oldenburg. Für mich ein wahrer Fotografentraum: Groß, hell und weiß!
Doro hatte an so viele Details bei der Deko gedacht und es sah alles so wunderschön aus. Ihr ganzer Stolz war ihre Candy Bar mit Süßigkeiten aus der Kindheit.
Bevor die Gäste kamen, hatte ich noch eine halbe Stunde, um alles leer zu fotografieren. Die beiden hatten sich entschieden in einem kleineren Kreis zu feiern, nur mit Familie und den engsten Freunden. Es war die perfekte Größe und alle waren total herzlich und gut gelaunt und haben dem Brautpaar einen denkwürdigen Abend verschafft.
Noch eine kleine Behind-the-Scenes-Story: Die leckere Hochzeitstorte wurde von der Mama von Doro selbst gemacht. Dafür hat sie monatelang geübt und Doro war so unglaublich gerührt als sie dann die richtige Hochzeitstorte gesehen hat. Ich fand das so unglaublich schön und lieb! Einfach eine wundervolle Geste!
Es ist jedes Mal so schön, wenn man solch tolle Momente festhalten kann und wenn der Job sich nicht wie Arbeit anfühlt, sondern man es gerne tut. Ich freue mich, wenn meine Brautpaare glücklich sind und sich im Anschluss über ihre Bilder freuen und total dankbar sind.
Doro und Jasper waren sogar so lieb und haben mir eine Dankekarte zugeschickt und zusätzlich ihr (und auch mein) Lieblingsbild hinter Acryl drucken lassen und mir zugeschickt als kleines Dankeschön. Ich war so gerührt in dem Moment und habe das Bild ganz stolz bei mir im Zimmer stehen.
Doro’s Blog und fantastischen Onlineshop „Wedding by Madison“ findet ihr hier: http://wedding-madison.de/
Zum Gesellschaftshaus Müggenkrug geht es hier entlang: http://www.mueggenkrug.com/de/hochzeit.php