Der Tag für die standesamtliche Trauung in Braunschweig begann mit durchwachsenem Wetter. Auf Sonnenschein folgte Regen und wieder Sonnenschein. Ich hoffte auf das Beste als ich losfuhr und wurde auch zunächst nicht enttäuscht. Während des First Looks strahlte die Sonne vom blauen Himmel. Das liebe Brautpaar war total begeistert von dem jeweilig anderen und teilweise echt sprachlos. Ich liebe es, wenn die First Looks so emotional ausfallen. Die Beiden waren in dem Moment wirklich gefühlt für sich und ließen sich nicht ablenken. Danach haben sie sich jeweils ihre Ringe angeschaut. Denn die Beiden hatten sich entschieden, dass sich jeder für den anderen eine Gravur für den Trauring des jeweils anderen ausdenkt. Und sie kannten sich gegenseitig genau und auch hier waren sie einfach nur überglücklich und man hat es ihnen so sehr angesehen. Das war total schön! Den ganzen Vormittag über haben sie gestrahlt und sich verliebt angeguckt – so soll es doch sein!
Dann haben wir ein paar Paarfotos vor Ort gemacht. Das war mitten in der Innenstadt vor dem Rathaus von Braunschweig, wo danach die standeamtliche Trauung folgte. Wenig Platz mit Grün und ruhiger Fläche, aber wir haben unseren perfekten Spot gefunden und vor Start der Trauung schnell noch einige Fotos der Beiden gemacht. Und da die Beiden so verliebt waren, zählte auf den Fotos auch nur das und es gab so viele schöne, kleine Momente, die ich fotografieren konnte.
Auch die Trauung war voller Freude und Verliebtheit. Ich kann es nur immer wieder sagen, aber ach wie schön! Standesamtliche Trauungen können also doch auch so schön sein, wie kirchliche oder freie Trauung. Man muss einfach eigene Individualität reinbringen und den Tag und alles genießen.
Nach der Trauung begrüßte uns leider leichter Nieselregen. Aber hey – Schirm rausgeholt und weiter glücklich sein. Das war auf jeden Fall das Motto des Tages.
Es ist, was man darauf macht, und die Beiden haben den Tag gerockt und einfach nur alles für sich wirken lassen.