Tipps für die Trauung – Hochzeitsguide

April 10, 2021

Endlich, endlich, es ist so weit! Der Tag, EUER TAG ist gekommen. Heute werdet ihr JA zueinander sagen. Mein wichtigster Tipp für die Trauung ist es, alles zu genießen und Momente während des Tages zu suchen, in denen ihr einfach mal kurz innehaltet und alles in euch aufsaugt.

Ob es nun eine standesamtliche, eine kirchliche oder eine freie Trauung ist, die Tipps für die Trauung, die ich für euch habe, sind allgemein gehalten und passen zu jeder Art von Zeremonie.

Tipp Nr. 1 – Keep smiling!
Vor Aufregung vergisst man manchmal den Moment zu genießen und das Gesicht zu entspannen. Also denkt dran: Genießt und lacht! Es fällt leichter sich zu entspannen und natürliche Emotionen zu zu lassen, wenn viele persönliche Details in die Trauung eingebaut sind und ihr euch so richtig fallen lassen könnt. Auch ein persönliches Eheversprechen, auch wenn es nur ein paar kurze Sätze sind, können genau diese Emotionen hervorrufen. Ich finde gerade die kleinen Blicke und Momente zwischen euch während der Trauung besonders schön. Lasst euren Emotionen freien Lauf und fühlt euch nicht von euren Gästen oder meiner Kamera gestört.

Tipp Nr. 2 – Ich bin gar nicht da!
Ihr braucht mich weder bei der Trauung, noch den Rest des Tages, groß beachten. Seid ganz bei euch und euren Gästen und ich halte alle Momente für euch fest. Und das wirkt viel schöner und dokumentarischer, wenn nicht ständig einer direkt in meine Linse schaut. Falls ich es für einen besonderen Moment doch möchte, dann werde ich euch das mitteilen.

Tipp Nr. 3 – Wer hat die Ringe?
Wie bei jedem wichtigen Moment an eurem besonderen Tag gilt auch hier: Lasst euch Zeit, macht ganz langsam! Bei diesem Punkt der Trauung stehen plötzlich einige Leute um euch herum und dann muss ich mir fix den besten Standpunkt für Fotos suchen. Euer Ringträger steht am besten seitlich von euch und ihr beide dreht euch zueinander, sodass sowohl die Gäste euch sehen können, als auch ich in die Richtung der Gäste fotografieren kann. Dies ist am Ende ein viel schönes Motiv, als den leeren Raum vor euch oder den Trauredner/Pfarrer auf dem Foto zu haben.

Tipp Nr. 4 – You may now kiss the bride!
Schon ist es so weit – es wird geknutscht! Meistens wird es inzwischen gar nicht mehr groß angekündigt, aber lasst euch nicht verunsichern. Ihr küsst euch genau wann ihr wollte und es für richtig haltet. Und auch hier gilt wieder: Nicht so ein fixer Bussi, sondern kostet es so richtig aus! Es ist jetzt schließlich euer erster Kuss als Mann und Frau! Das könnt ihr mit Leidenschaft genießen. Sollte euer Pfarrer/ Trauredner den Kuss doch ankündigen, so besprecht doch vorher beim euren Vorgesprächen, dass derjenige dann beim Kuss zur Seite tritt. Denn dann kann ich entweder nur euch fotografieren oder sogar an die Stelle des Pfarrers/ Trauredners treten und diesen Moment mit euren Gästen im Hintergrund festhalten.

Euch haben die Tipps für die Trauung gefallen? Dann schaut doch gerne bei meinen weiteren Beiträgen des Hochzeitsguide vorbei oder teilt den Post mit euren Freunden.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch gerne!